Kontakt: Webmaster

Email: sf@feuerwehr-noetsch.at

Login Form

Erhöhte Waldbrandgefahr

Erhöhte Gefahr von Waldbränden

Die anhaltende Hitze und Trockenheit erhöhen derzeit erheblich die Gefahr für Wiesen- und Waldbrände. Es reicht bereits eine kleine Unachtsamkeit - weggeworfene Teile von Getränkedosen, Zigarettenstummel oder Glasscherben könnten bereits einen Großbrand auslösen.
Maßnahmen zur Vermeidung von Waldbränden

Die wichtigsten Maßnahmen sind, im Wald nicht zu rauchen und kein Feuer zu entzünden! Brandgefährlich sind auch Zigarettenreste, die aus dem Auto geworfen werden.
Oft braucht es aber gar kein Lagerfeuer oder einen liegengelassenen Zigarettenstummel, um einen Waldbrand zu verursachen.

Selbst kleine Glasscherben oder Teile von Blechdosen können durch Spiegelung und die Bündelung von Sonnenlicht den trockenen Boden entzünden. Daher keine Flaschen und Dosen achtlos wegwerfen oder zurücklassen.

Auch von Auspuffrohren geht Brandgefahr aus. Autos sollten deshalb momentan nicht an Wald- oder Wiesenzufahrten geparkt werden, da die Auspuffrohre Hitze abstrahlen und trockenes Gras und Laub entflammen können.

Sollte es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen dennoch zu einem Brand kommen, gibt es eine Grundregel: Sofort die Feuerwehr alarmieren (Notruf 122). Meist kann nur bei schnellem Eingreifen ein Ausbreiten des Feuers verhindert werden.

Bitte beachten Sie das dieser Text von folgender Quelle stammt:

QUELLE: http://www.siz.cc/kaernten/aktuelles/6076